[Skip to Content]

Kaare Klint

Kaare Klint 

Der Architekt Kaare Klint, 1888-1954, wurde 1924 der erste Dozent für Möbelkunst an der Kopenhagener Kunstakademie. Durch seine Lehrtätigkeit und seine Produktion prägte er Generationen dänischer Möbeldesigner; einzelne von ihnen, z.B. Finn Juhl, inspirierte er zu einer Gegenreaktion. In einer Zeit, in der der Modernismus Vorbilder ablehnte, griff Kaare Klint auf Erfahrungen mit Materialien und Konstruktionen zurück, die bis in den Klassizismus zurückreichten, und kombinierte diese mit Proportionsstudien.

Seine Möbel fügten sich in eine dänische klassizistische Tradition ein, die hierdurch neu belebt wurde. Auch in englischen Möbeln des 18. Jahrhunderts, bei den Shakers in den USA und in südeuropäischen, anonymen Möbeln fand er Vorbilder, die zu modernen Möbeln umgeformt und vereinfacht wurden. Die Möbelschreinerei Rudolf Rasmussen in Kopenhagen lieferte ausgesuchtes Mahagoni, dessen Oberfläche leicht zu bearbeiten ist, wogegen aber feine Konturen Form und Konstruktion betonen. Durch jedes Detail, Messingbeschläge, handgewebte Bezüge und perfektes Leder, wird das hohe Qualitätsniveau unterstrichen, das besonders Kaare Klints Museumsinventar prägt, z.B. für das Museum für Angewandte Kunst (Kunstindustrimuseet) in Kopenhagen.

wir empfehlen