[Skip to Content]

Die Kopenhagener lieben ihre Fahrräder

Junge Mädchen in Stöckelschuhen auf dem Weg zu einer Party, Geschäftsleute auf dem Weg zur Arbeit – wohin sie auch fahren und bei welchem Wetter auch immer – die Kopenhagener nehmen ihr Fahrrad- Da wundert es nicht, dass Kopenhagen zur ersten Bike City jemals gewählt wurde. In Kopenhagen pendeln 50% aller Bürger täglich mit dem Fahrrad , und es gibt fast 400 Kilometer Radwege, unter ihnen einige der am meisten befahrenen mit bis zu 40 000 Radfahrern täglich

Familien der Mittelklasse und Spitzenpolitiker

Obwohl Rad fahren das billigste Verkehrsmittel ist, lieben die Kopenhagener ihre Fahrräder, ganz gleich, wie hoch ihr Einkommen ist. In Kopenhagen gibt es in der Mittelklasse viele Familien mit Kindern, die gar kein Auto besitzen. Sie fahren mit dem Rad zur Arbeit, bringen ihre Kinder in den Kindergarten usw. 25 Prozent aller Familien in Kopenhagen mit zwei Kindern haben ein Lastenrad.

Sogar Spitzenpolitiker fahren jeden Tag mit dem Fahrrad ins Parlament. Eine Mehrheit der Parlamentsabgeordneten (63%) fährt mit dem Rad ins Parlament, das sich in Schloss Christiansborg befindet, im Zentrum von Kopenhagen.

Radfahren und Kohlenstoffneutral

Wenn man zum ersten Mal in Kopenhagen ist, können die vielen Fahrräder fast überwältigend sein.  Aber bald versteht man, dass das Leben in Kopenhagen ohne dieses wichtige Verkehrsmittel undenkbar ist.  Die Infrastruktur der Stadt mit ihren 390 km Radwegen und Ampeln besonders für Radfahrer basiert auf der Tatsache, dass ein Fahrrad nicht nur das billigste, gesündeste und schnellste Verkehrsmittel ist, um in der Stadt herumzukommen, es spielt auch eine sehr wichtige Rolle bei der Verminderung von Kohlenstoff-Emission. Deshalb ist die Fahrradkultur ein wichtiger Teil der Zielsetzung von Seiten der Stadtverwaltung, im Jahr 2025 die erste kohlenstoffneutrale Hauptstadt der Welt zu werden.

Tatsachen über Fahrräder in Kopenhagen

• 50% aller Kopenhagener fahren mit dem Fahrrad zur Arbeit oder Ausbildung
• 35% von allen, die in Kopenhagen arbeiten - mitgerechnet alle, die in Vororten und Nachbarstädten wohnen aber in Kopenhagen arbeiten – fahren mit dem Rad zur Arbeit.
• 25% aller Familien in Kopenhagen mit zwei Kindern haben ein Lastenfahrrad, mit dem sie die Kinder in den Kindergarten fahren und einkaufen usw.
• Ingesamt fahren die Kopenhagener 1,2 Millionen Kilometer jedes Jahr mit dem Fahrrad, das wäre dasselbe wie zweimal eine Fahrt zum Mond und zurück. Im Vergleich dazu ist es interessant zu wissen, dass die Kopenhagener jährlich nur 660.000 Kilometer mit der Metro fahren.
• In Zentral-Kopenhagen gibt es mehr Fahrräder als Einwohner.  520 000 Einwohner und 560 000 Fahrräder.
• Der am meisten befahrene Radweg der Welt ist Dronning Louises bro in Kopenhagen mit bis zu 36 000 Radfahrern täglich.
• 63% von allen Parlamentsabgeordneten fahren täglich mit dem Fahrrad ins Parlament im Zentrum von Kopenhagen.
• Kopenhagen wurde 2008-2011zur Bike-City von der ICU gewählt.

Lesen Sie mehr über Radfahren in Kopenhagen im Internet.  Download strategy