[Skip to Content]

ribe - dänemarks älteste stadt

In Ribe, der ältesten Stadt Dänemarks, finden Sie einen imposanten Dom und Museen über Ribes Wikinger. Von Ribe können Sie Ausflüge in die Marsch, ins Wattenmeer oder zur kleinen Insel Mandø machen

Der Dom zu Ribe und H. A. Brorson

In der flachen Landschaft von Sønderjylland kann man den Dom zu Ribe bereits von Weitem sehen. Der Dom, mit dessen Bau zwischen 1150 und 1175 begonnen wurde, hat drei Türme und ist die einzige fünfschiffige Kirche Dänemarks. In der Nähe des Doms liegt das Renaissancehaus Taarnborg, in dem der Kirchenlieddichter H. A. Brorson lebte.

Ribe Cathedral. Photograph: Ribe Turist, VisitDenmark

Ribes Wikinger

In der Wikingerzeit war Ribe ein wichtiger Handelsplatz. Im Wikingermuseum lässt sich Ribes Entwicklung im Laufe der Zeit nachverfolgen. Im Wikingerzentrum können Sie in einer in naturgetreuer Größe rekonstruierten Wikingeranlage umherspazieren, den dort tätigen Wikingern bei ihrer Arbeit zusehen und sich mit ihnen unterhalten.

Kunst und Wattenmeer

Im Ribe Kunstmuseum wird dänische Kunst aus der Zeit zwischen 1750 und 1950 gezeigt, wobei das Hauptgewicht auf der dänischen Klassik, dem Realismus, den Skagenmalern, dem Modernismus und der Zwischenkriegszeit liegt. Besuchen Sie auch das Wattenmeerzentrum oder fahren Sie mit dem Traktorbus von Ribe durch das Wattenmeer nach Mandø, einer Insel mit vielfältigem Vogelleben.