[Skip to Content]

odense - die geburtsstadt Hans Christian Andersens

Erleben Sie die Geburtsstadt des Märchenerzählers Hans Christian Andersen mit ihren Grünflächen und dem großen Zoologischen Garten. In Odense gibt es außerdem Kunst bei Brandts, ein Eisenbahnmuseum und ein Dorf aus der Zeit Andersens

Hans Christian Andersen und Carl Nielsen

Odense, die drittgrößte Stadt Dänemarks, liegt im Herzen der Insel Fünen zwischen Jütland und Seeland. In Odense können Sie sich das Hans Christian Andersen Haus ansehen und im märchenhaften Universum des Dichters auf Entdeckungsreise gehen oder den Tönen des größten klassischen Komponisten des Landes, Carl Nielsen, lauschen. Sie können außerdem das Dänische Eisenbahnmuseum und Brandts besuchen, das Kunsthalle, Museum für Fotokunst und Dänemarks Medienmuseum zugleich ist.

Childhood Home of Hans Christian Andersen. Photograph: Lennard Nielsen, VisitDenmark.
Das Hans Christian Andersen Haus  

Das fünische Dorf und Odense Zoo

Odense ist überschaubar, mit vielen Grünflächen und einem Bach, der sich durch die Stadt schlängelt. Am Ufer dieses Wasserlaufs liegt auch der Odense Zoo. Unbedingt einen Besuch wert ist das Freilichtmuseum Den fynske Landsby, in dem ein fünisches Dorf mit Fachwerkhäusern aus der Zeit Hans Christian Andersens nachempfunden wurde.

Odense ist mit seiner über tausendjährigen Geschichte eine der ältesten Städte Dänemarks. Odenses Cafés und Restaurants versprechen kulinarische Genüsse, frische Regionalprodukte sind auf den Hofläden in der Umgebung erhältlich. In Odense liegt außerdem ein Campus der Süddänischen Universität.