[Skip to Content]

esbjerg - kraftzentrum an der westküste

Fahren Sie vom Esbjerger Hafen auf Seehundsafari, nach Fanø oder sogar nach England. Esbjerg ist die jüngste Großstadt Dänemarks mit einer beeindruckenden Bernsteinsammlung im Esbjerg Museum, einem Fischerei- und Schifffahrtsmuseum und Bauwerken von Jørn und Jan Utzon sowie Johan Otto von Spreckelsen

Der Hafen

Im Hafen von Esbjerg werden neben der Versorgung der Öl- und Gasfelder in der Nordsee Gütertransporte abgewickelt, und auch Dienstleistungsunternehmen der Fischereibranche haben sich hier angesiedelt. Vom Hafen aus können Sie Seehunds- oder Angelfahrten mit dem Kutter machen. Esbjerg besitzt zudem einen Flughafen sowie Fährverbindungen nach England und nach Fanø, der nördlichsten Insel im großartigen Wattenmeer. Besuchen Sie das Fischerei- und Schifffahrtsmuseum oder bewundern Sie im Esbjerg Museum Bernsteinfunde aus der Nordsee.

Man at the sea - Sculpture by Sv. Wiig Hansen. Photograph: Cees van Roeden, VisitDenmark

Skulpturen und Architektur

In Esbjerg finden Sie viele Beispiele für dänische Kunst und Architektur wie Henry Heerups Skulpturen in Heerups Have, Robert Jacobsens Innengestaltung der Hjerting Kirke, die von Johan Otto von Spreckelsen entworfene Sankt Nikolaj Kirke und das 9 m hohe Monument „Der Mensch am Meer“ von Svend Wiig Hansen. Vom Esbjerger Wasserturm können Sie die Aussicht auf die Stadt, den Hafen und Fanø genießen.

Utzon und Oper

Erleben Sie das Esbjerg Musikhus in der Stadtmitte von Esbjerg, das von den Architekten Jørn und Jan Utzon entworfen wurde. Das Musikhaus beherbergt Den Nye Opera, die drittgrößte Opernkompanie Dänemarks. In Esbjerg gibt es außerdem ein Musikkonservatorium, das im alten Elektrizitätswerk untergebracht ist.